Schokobox – Verschenke ein Herz

[Anzeige/Werbung] Das richtige Geschenk zu finden ist manchmal gar nicht so einfach. Gelegenheiten und Anlässe zum Schenken gibt es hingegen zuhauf. Ich gebe gerne den Ratschlag, das ganze Jahr über wachsam zu sein und jede noch so kleine Wunschäußerung im Hinterkopf abzuspeichern. Häufig lässt sich zu einem späteren Zeitpunkt darauf zurückgreifen. Dies klappt aber längst nicht immer, denn ab einem gewissen Alter erfüllen sich die meisten Leute ihre Wünsche selbst. Damit ihr euch nie wieder über Geschenke den Kopf zerbrechen müsst, gebe ich euch heute einen super Tipp: die Schokobox. Hierbei handelt es sich um ein handgegossenes Schokoladenherz in einer edlen Geschenkverpackung mit einer verborgenen Überraschung.
Die Schokobox kombiniert Schokolade mit Schmuck, liebevoll “Schmuckolade” genannt. Zarte Schokolade genießen und sich dabei überraschen lassen – was gibt es Schöneres? Auf dem #BloggertreffenWendland wurde uns das Konzept der Schokobox vorgestellt. Wir waren alle sofort begeistert. Besonders schön war, dass wir uns unsere Schokobox selbst zusammenstellen durften. Dieses habe ich Zuhause sofort erledigt und hielt einige Tage später meine persönliche Schokobox voller Vorfreude in den Händen. Auf der Webseite der Schokobox habt ihr die Wahl zwischen einer Überraschungsbox und einer Wunschbox. Wie der Name verrät, wird bei der Überraschungsbox die Spannung bis zum Auspacken aufrecht erhalten. Ihr könnt zwar euer liebstes Schmuckstück (Halskette, Ohrringe oder Armband) wählen, dessen Ausführung bleibt aber zunächst geheim. Die Art der Schokolade (weiß, braun oder zartbitter) dürft ihr hingegen festlegen. Jedes Schokoherz besteht aus 120 Gramm feinster Schokolade und wurde handgegossen. Ein Schmuckstück im Wert von 20-80 Euro UVP befindet sich darin versteckt. Die Überraschungsbox kostet 34,99 Euro zzgl. Versandkosten. 
Habt ihr schon im Vorfeld euer favorisiertes Schmuckstück gefunden, so könnt ihr auch ganz individuell eure Wunschbox zusammenstellen. Der Shop bietet Schmuck für Frauen, Männer und sogar Kinder. Dank der variablen Preise gibt es für jeden Geldbeutel das passende Angebot. Die Materialien der Schmuckstücke reichen von Edelstahl über Silber, Silber vergoldet bis hin zu Gelbgold. Das derzeit teuerste Schmuckstück ist ein mit Brillanten besetzter Glücksstern in Weißgold. 

Ich gebe zu, dass es mir schwer fiel, mich bei der tollen und großen Auswahl für ein Schmuckstück zu entscheiden. Spontan legte ich dann fest, dass eine neue Halskette bei mir einziehen sollte. Standardmäßig trage ich eigentlich nur versilberten oder silberfarbenen Schmuck. Silber passt gut zu meinem Typ, ist immer schick, aber nicht großartig auffällig. Dies Mal wollte ich ein bisschen mehr Farbe mit ins Spiel bringen und fand schlussendlich ein wunderschönes Exemplar. 

Meine auserwählte Halskette in 925 Sterling Silber hat eine Länge von 70 mm und einen ca. 3 cm großen Herz-Anhänger. Der Anhänger ist leicht transparent und beinhaltet echte, konservierte Vergissmeinnicht-Blüten in einem wunderschönen Blauton. Sehr romantisch, sehr hochwertig und ein echter Hingucker! Ein bisschen filigraner hatte ich mir den Anhänger allerdings vorgestellt. Die Kette ist dennoch so leicht, dass man sie kaum am Hals spürt. Sie wurde in  der Schmuckmanufaktur MadamLili in Berlin handgefertigt und ist damit made in Germany. Man merkt schnell, dass sie weitaus hochwertiger ist als einfacher Modeschmuck.

Die Schokobox erinnert mich an Überraschungseier für Kinder. Hier sieht man, dass das Konzept auch bei Erwachsenen gut funktioniert. Der oder die Beschenkte wird sich vermutlich zunächst nur über das Schokoladenherz freuen, denn die Verpackung lässt nicht vermuten, dass sich im Inneren ein Schmuckstück befindet. Es gibt lediglich einen Hinweis auf eine Überraschung, aber wer liest schon das Kleingedruckte? Die Freude ist doppelt so groß, wenn das Schmuckstück schließlich beim Naschen entdeckt wird. Ich werde ganz sicher beim nächsten passenden Anlass einer Person mit diesem Geschenk eine Freude bereiten. Schenken macht glücklich.