Getreidefreies Hundefutter von Wildborn

[Anzeige/Werbung] Der Haushund ist ein Beutefresser und stammt unstrittig vom Wolf ab. Dieser nimmt von Natur aus unterschiedliche tierische und pflanzliche Rohstoffe zu sich. Eine artgerechte Hundeernährung setzt einen hohen Fleischanteil voraus, damit der Hund seinen Bedarf an Eiweiß und Fett decken kann. Auf das Verwerten von Getreide ist sein Verdauungssystem hingegen nicht ausgerichtet. Leider setzen viele Futtermittelhersteller Getreide noch immer als Füllstoff ein, da es in der Produktion sehr kostengünstig ist. Dies führt zu Unverträglichkeiten und schlägt sich auf die Gesundheit des Tieres und folglich auf die Tierarztrechnung nieder. Der Besitzer sollte seinem Hund zu Liebe ein besonderes Augenmerk auf ein optimal zusammengestelltes Futter legen. Die Marke Wildborn produziert in Deutschland getreidefreies Hundefutter mit einem Fleischanteil von 50%-70%. Das Fleisch in Lebensmittelqualität stammt aus kontrollierter Freilandhaltung. Jede Rezeptur wird durch regionales Obst und Gemüse sowie einer Mischung an Heilkräutern verfeinert. Alle Mineralstoffe, Vitamine und Nährstoffe kommen aus natürlich Zutaten. Die Futtermittel von Wildborn kommen der natürlichen Nahrung von Hunde und Wölfen daher extrem nah.

Hypoallergene Zusammensetzung

Die Zusammensetzung des Hundetrockenfutters von Wildborn ist hypoallergen. Hypoallergen bedeutet, dass es sehr verträglich ist und keine Allergien auslöst. Folglich wird es Allergikern und sensiblen Hunden empfohlen. Wusstet ihr, dass sieben der häufigsten zehn Ursachen für Tierarztbesuche Futtermittelallergien sind? Bei den betroffenen Hunden treten Unverträglichkeiten auf, die auf eine getreidehaltige Fütterung zurückzuführen sind. In den meisten Fällen hilft die Umstellung auf getreidefreies Hundefutter, womit es dem Hund schnell wesentlich besser geht und keine weitere Behandlung erforderlich ist. Wildborn ist frei von Zucker, Soja, Vitamin K3, Geruchs- Farb- und Geschmacksverstärkern sowie künstlichen Konservierungsmitteln. Das Futter enthält alle notwendigen Nährstoffe, Vitamine und Mineralien. Laut Hersteller ist es einzigartig im Geschmack und leicht verdaulich. Der Anteil an Omega 6 und Omega 3 Fettsäuren ist ausgewogen. 

Naturnah und artgerecht

Das getreidefreie Hundefutter von Wildborn wird zu 100% naturnah produziert. Enthalten sind genau die Bestandteile, die unsere Hunde auch in der freien Natur verzehren würden. Bei der Sorte Wildborn PRIME Chicken handelt es sich beispielsweise um ein getreidefreies Hundefutter mit extra viel frisch getrocknetem Hühnchenfleisch, fangfrischer getrockneter Bachforelle und Kartoffeln, verfeinert mit Tausendgüldenkraut. Alle essentiellen Bestandteile einer natürlichen Beute sind enthalten. Die Zutaten werden in der Hammermühle vermahlen und in einem speziellen Kaltpressverfahren bei ca. 45 Grad zu Fleischkroketten verarbeitet. Durch diese schonende Produktion bleiben die hochwertigen Inhaltsstoffe, Vital- und Pflanzenstoffe erhalten. Meine Hündin Laila hat dadurch ein noch glänzenderes und weicheres Fell bekommen, ist sehr agil und vital. Das Futter scheint offensichtlich sehr schmackhaft zu sein. Sie verlangt stets nach einem Nachschlag. 

Onlineshop

Im Wildborn Onlineshop kann die angebotene Tiernahrung schnell und umkompliziert bestellt werden und wird direkt nach Hause geliefert. Neben dem exklusiven Wildborn Trockenfutter werden auch Dosennahrung und Zubehörartikel angeboten. Jedes Produkt wird im Inland hergestellt und weist beste deutsche Qualität auf. Positiv zu erwähnen ist, dass Wildborn ausschließlich geprüfte, einwandfreie Produkte anbietet. Gentechnisch veränderte Bestandteile sowie Tierversuche werden strikt abgelehnt. Die getreidefreien Hundefuttersorten sind optimal für die tägliche Ernährung aller Hunde geeignet. Wildborn gibt seinen Kunden aus Überzeugung eine Geschmacksgarantie. Sollte euer Hund Wildborn nicht mögen und der Sack ist noch zu mindestens 2/3 gefüllt, bekommt ihr gegen Rücksendung der Ware den Kaufpreis zu 100% erstattet. Mit diesem Bericht möchte ich euch eine Empfehlung aussprechen. Bei uns hat das getreidefreie Hundefutter gut funktioniert. Letzten Endes muss natürlich jeder selbst entscheiden, welches Futter zur eigenen Fellnase passt. Welche Sorte füttert ihr?

9 Comments

  • L♥ebe was ist 2. Januar 2018 at 20:22

    das istbein sehr guter Beitrag und kommt mir gerade wie gerufen!
    da es in diesem Jahr wohl auch daraufzugeht, dass ein Hund bei mir einzieht, habe ich mich auch schon viel mit Hundefutter beschäftigt … und Weizen oder sowas gehören da anscheinend echt nicht rein!

    werde mir die Marke also mal merken 🙂
    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

    Reply
    • KB Sunrise 2. Januar 2018 at 20:30

      Liebe Tina,
      oh wie schön ❤ Was für eine Rasse wird denn ein Zuhause bei dir finden?
      Viele Grüße
      Kathi

      Reply
  • Antje M. 2. Januar 2018 at 23:23

    Super, ich gebe das mal meiner Tochter weiter, die eine kleine ChihuahuaDame hat. Schöne Vorstellung mit tollen Fotos 🙂 Laila ist aber auch zu süß!

    Reply
  • Salvia von Liebstöckelschuh 2. Januar 2018 at 23:37

    Sehr löblich, dass du darauf achtest, deinem Hund nur getreidefreies Futter zu servieren! Habe zwar keinen Hund, aber eine Miez und da ist die Problematik genau die gleiche. Viele Hersteller jubeln dem Futter Getreide unter, obwohl Katzen ebenfalls Carnivoren sind…
    Liebe Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh

    Reply
  • Avaganza 3. Januar 2018 at 01:08

    Liebe Kathrin,

    ich habe keinen Hund und nachdem ich panische Angst vor Hunden habe, wird bei uns wohl auch keiner einziehen ;-). Aber ich mag Hunde und habe deshalb auch den Beitrag sehr gerne gelesen.

    Liebe Grüße
    Verena

    Reply
  • Britta 3. Januar 2018 at 19:40

    Da ich bisher nur ein Kaninchen und einen Hamster als Haustier hatte, welche ja sehr gut und gerne Getreide futtern, kann ich da nicht mitreden. Trotzdem interessant, ich wusste nämlich nicht über diese Problematik Bescheid.

    Reply
  • nici 3. Januar 2018 at 22:08

    Oh, der ist ja niedlich ;).
    Finde ich gut, wenn man sich gedanken übers Futter macht und dem kleinen nur das beste geben will.

    Alles liebe

    Reply
  • Melanie 3. Januar 2018 at 22:24

    Sehr informativer Beitrag. Habe mich vorher nie mit dem Thema auseinander gesetzt, da es mich nicht betrifft. Schön geschrieben 😘

    Reply
  • Anja 4. Januar 2018 at 08:07

    Hallo Kathrin,

    ich kenne dieses Futter.
    Damals als Benny noch lebte, hatte ich eine kleine Kooperation mit Wildborn und das Futter hat Benny geliebt.

    Das Futter ist klasse, denn getreidefreies Futter ist immer besser.

    Liebe Grüße, Anja
    http://www.loveanjalove.de

    Reply

Leave a Comment

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial