Grace Flowers

Auf Instagram habe ich schon sehr oft diese wunderschönen Blumenboxen gesehen, die momentan voll im Trend liegen. Es gibt sie als Infinity-Variante oder als frischen Strauß. Bei den Infinity Boxen werden die Blumen so konserviert, dass sie extrem lange halten. Sie müssen nicht gegossen werden und sehen einfach nur toll aus. Die frischen Sträuße hingegen sind nach einer Woche vergangen. Vor kurzem klingelte mein Postbote mit einer Blumenbox von Grace Flowers. Ich habe sie bei einem Gewinnspiel gewonnen und möchte sie euch gerne zeigen. Sie ist wunderschön. 

Wie funktioniert das Prinzip der Grace Flowerbox? Auf der Homepage kann man mit einem Tool Schritt für Schritt seine favorisierte Flowerbox zusammenstellen. Zunächst wählt man zwischen Grace Classic und Grace Infinity. Bei Grace Classic handelt es sich um frische Sträuße aus saisonalen Blumen, die von Floristen eng zusammengebunden werden. In der Infinity Box hingegen befinden sich Rosen aus der Infinity Kollektion, die mindestens ein Jahr blühen. Nun kann man die Boxenfarbe wählen. Zur Wahl stehen rosa, blau, mint, beige, roségold, rosénoir, schwarz und bordeaux. Allesamt tolle Farben. Danach muss man sich für eine Boxgröße entscheiden. Diese reicht bei den frischen Sträußen von Small, Midi, Medium bis Large. Bei den Infinitys hat man zusätzlich noch zwei ganz kleine Boxen zur Wahl, die sich Bambi und Baby nennen. Je nachdem variiert der Preis sehr stark.

Das Grundgerüst hat man nun zusammengestellt. Jetzt kommt man zum wichtigsten Part: die Wahl der Blumen. Bei den frischen Sträußen werden je nach Boxgröße verschiedene Arrangements angeboten. Reine Rosen- oder Nelkensträuße in den unterschiedlichsten Farben sind genauso möglich wie gemischte Varianten. Mein wunderschöner Strauß nennt sich “Nelke Hell” und besticht mit tollen Pastellfarben. Bei den Infinitys wählt man aus etlichen Rosenfarben. Vorhanden sind ein klassisches rot, verschiedene Pink- und Lilatöne, pures weiß, Pfirsich, Nektarine, Champagner, ja sogar schwarz und noch viel mehr.  


Bearbeitet wird die Bestellung von einem Team aus Floristen am Standort Berlin. Die Blumen werden täglich frisch direkt aus Holland geliefert. In der Werkstatt werden die Sträuße gebunden und mit einer ‘Blumenwindel’ versehen. Diese ist mit frischem Wasser getränlt und lässt die Blumen den Versand zum Kunden überstehen. Nicht nur die Arrangements werden handgefertigt, sondern auch die Hutboxen. Der oberste Anspruch von Grace ist Qualität in allen Bereichen.

Fazit

Optisch gibt es hier absolut gar nichts zu meckern. Die Sträuße sind wunderschön, ein absoluter Traum. So schön arrangiert, so fest gebunden, so frisch geliefert – diese Qualität habe ich bisher nirgends sonst gesehen. Aber: man muss absolut hohe Preise dafür zahlen. Der frische Strauß in Small (!) kostet ab 49 Euro aufwärts. Bei den größeren Variationen liegt man bei über 100 Euro. Da kann ich absolut jeden verstehen, der sich sowas nicht leisten kann oder möchte. Meine Empfehlung an Grace wäre, zumindest eine Vase entsprechend der Boxgröße beizulegen, dann würde sich der Kauf für den Kunden besser rentieren. Bei den Infinitys kann ich die Preise eher nachvollziehen. Die Rosen sind konserviert und halten locker ein Jahr. Da hat man also auch wirklich lange was davon. Ich muss zugeben, dass eine Infinity Box in rosénoir mit Rosen in mauve ein kleiner Traum von mir ist. Die sieht absolut toll aus. Vielleicht geht mein Wunsch ja irgendwann in Erfüllung. 

1 Comment

  • Hibble Hibble 27. Mai 2017 at 18:26

    Oh ja , ich habe mir die auch schon x mal auf Insta angeschaut , auch auf deren Seite . Aber der Preis …
    Das es konservierte Sträuße gibt , ist mir noch gar nicht aufgefallen .
    Aber anlachen tun die mich auf jeden Fall !
    liebe grüße dajana

    Reply

Leave a Comment

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial